This Post is available in:

Dieser Post ist verfügbar in:

Junge Polistas ganz groß

18 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland sind am vergangenen Wochenende nach Hamburg zum 7. FIP Jugend Camp gereist. Der jüngste Polista war erst 7,5 Jahre, der älteste 19 Jahre. Die Teilnehmer wurden je nach Leistungsniveau in drei Gruppen – Einsteiger, mittleres und höheres Niveau – aufteilt, die von Thomas Winter, Christopher „Niffy“ Winter und Tim Ward unterrichtet wurden. Auf dem Programm standen unter anderem Horsemanship, Pferdepflege, Schlagtechniken, Stick & Ball, Ausrüstung, Strategie und Polo Etikette.
Thomas Winter: „Das FIP Jugendcamp wurde auch in diesem Jahr sehr gut angenommen. Wir haben großen Zuspruch bekommen und die Kinder und Jugendlichen hatten an den drei Tagen irre viel Spaß und waren sehr happy. Es ist schon erstaunlich, wie viel alle in der kurzen Zeit dazugelernt haben.“
Am Freitag stand als Überraschungsausflug eine Barkassenfahrt zur Taufe der MS Europa beim Hamburger Hafengeburtstag, inkl. Feuerwerk, auf dem Programm. Samstagabend wurde beim „Hamburger Sattessen“ gemütlich gekocht und gegrillt. Untergebracht waren alle Teilnehmer in der Sporthalle des Hamburger Polo Clubs. Klar, dass da abends nur schwer Ruhe reinzubringen war: Da wurde über das Erlebte gesprochen, Erfahrungen ausgetaucht und Freundschaften geschlossen.
Beim Abschlussturnier am Sonntag konnten dann alle ihr Können unter Beweis stellen. Dafür wurden aus den Teilnehmern der beiden Gruppen mit mittlerem und höherem Können drei Mannschaften gebildet. Gespielt wurde American Tournament, d.h. Jeder gegen Jeden. Sieger wurden am Ende Julia Schurzmann, Keno Spiekermann, Anthony Schröder und Benni Jaenecke vom Team Team Blau/Gelb. Auf dem zweiten Platz landeten Cosima von Fircks, Constantin Korn, Lorin Hanel und Matteo Hanel vom Team Weiß/Rot. Platz drei ging an Sophia Jaenecke, Julian Winter, Hannes Quast und Tizian Müller vom Team Orange. Thomas Winter: „Alle haben fantastisch gespielt. Jedes Team hat je einmal gewonnen und verloren, sodass die Tordifferenz die Entscheidung bringen musste.“
Beim Match der Einsteiger, das vor dem Abschlussturnier stattfand, setzten sich Bruno Schöder, Nele Götzl und Nick Rettkowski vom Team Orange gegen Clemens-Paul Wortmann, Carla Titjen und Clara Heidinger vom Team Schwarz/Beige durch. Thomas Winter: „Es war ein tolles Wochenende mit jeder Menge Spaß für alle Beteiligten.“

Bildergalerie:
[nggallery id=160]

Facebook
Twitter
Related Topics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

YOU MAY ALSO LIKE

POLO+10 PLAYERS LIST

Nur für Polospieler: die größte Spielerdatenbank der Welt. Jetzt anmelden und Ausschreibungen und Einladungen von Veranstaltern weltweit erhalten!

Anmelden zum POLO+10 Newsletter
Newsletter Anmeldung *(erforderlich)
Consent(erforderlich)

IHR TURNIERMAGAZIN VON POLO+10!

Möchten Sie für Ihr Turnier ein eigenes Turniermagazin?

Dann sprechen Sie uns an! POLO+10 produziert Ihr Turniermagazin.

Bitte schreiben Sie an
hello@poloplus10.com