This Post is available in:

Dieser Post ist verfügbar in:

ELBJETS meets POLO+10

© ELBJETS

Mit ELBJETS in weniger als 30 Minuten von Ankunft am Flughafen bis zum Abflug.

Mit vielen Jahren Branchenerfahrung im Background startet das Hamburger Private Jet Charter Start-up ELBJETS voll durch. Privates Fliegen boomt und die Hamburger Gründer machen für ihre internationalen Kunden den Himmel frei. Nach eineinhalb Jahren im Geschäft zählt das Unternehmen bereits sechs Mitarbeiter und über 300 erfolgreich eingebuchte Flüge.

Sven Loga und Alexander Müller haben im Jahr 2021 mit der ELBJETS GmbH die mittlerweile größte Privatjet- Vermittlung in Hamburg gegründet. Wie die beiden berichten, konnten sie innerhalb der ersten Monate bereits über 100 Hamburger Kunden einen Jet vermitteln.

Wie konntet Ihr so schnell wachsen und warum boomt das Geschäft mit Privatjets?

Sven Loga: Aufgrund der Pandemie gab es die letzten zwei Jahre viele Neukunden, die große Menschenmassen gemieden haben. Bei der Buchung eines Privatjets begleiten wir unsere Kunden persönlich durch das separate VIP-Terminal bis hin zu den Piloten.

Hierbei kommt es kaum zu Kontakt mit anderen Passagieren. Ein weiterer Vorteil ist die Zeitersparnis. Von der Ankunft am Flughafen bis zum Abflug sind es oft weniger als 30 Minuten. Gleichzeitig können wir mit den Privatjets auf kurzen Landebahnen landen, was die Auswahl möglicher Flughäfen vergrößert und den Kunden dichter an das finale Reiseziel bringt. St. Moritz in der Schweiz oder auch St. Tropez anzufliegen ist kein Problem für uns.

Wieso habt Ihr Euch dazu entschieden, ELBJETS zu gründen?

Alexander Müller: Zusammen mit meinem Kollegen blicken wir auf knapp 15 Jahre Erfahrung in der Branche zurück. Da es in Hamburg bzw. Norddeutschland keinen anderen Privatjet-Vermittler mit dieser Herangehensweise und diesem Expertenwissen gab, haben wir hier großes Potential gesehen, unsere Kunden mit fachkundigem Wissen und jahrelanger Erfahrung beraten zu können.

Was zeichnet ELBJETS aus und wie viel kostet denn nun ein Privatjet?

Sven Loga: Neben der Tatsache, dass unsere Kunden ihren persönlichen Ansprechpartner haben, sind wir rund um die Uhr erreichbar. Gleichzeitig bieten wir Inklusivleistungen an, welche normalerweise nicht inkludiert werden. Ein Beispiel ist unser Limousinenservice innerhalb Hamburgs, der unsere Kunden von der Tür des Privatjets bis nach Hause bringt. Die Preise eines Privatjets variieren je nach Muster und Strecke. Für einen Privatflug von Hamburg nach Mallorca wird mit einem Preis ab ca.
14.000 gerechnet.

Bei Anfragen steht Ihnen das ELBJETS-Team jederzeit telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

+49 40 226 916 86
info@elbjets.com
www.elbjets.com

Facebook
Twitter
Related Topics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

YOU MAY ALSO LIKE

POLO+10 PLAYERS LIST

Nur für Polospieler: die größte Spielerdatenbank der Welt. Jetzt anmelden und Ausschreibungen und Einladungen von Veranstaltern weltweit erhalten!

Anmelden zum POLO+10 Newsletter
Newsletter Anmeldung *(erforderlich)
Consent(erforderlich)

IHR TURNIERMAGAZIN VON POLO+10!

Möchten Sie für Ihr Turnier ein eigenes Turniermagazin?

Dann sprechen Sie uns an! POLO+10 produziert Ihr Turniermagazin.

Bitte schreiben Sie an
hello@poloplus10.com