This Post is available in:

Dieser Post ist verfügbar in:

Mental Coaching im Polosport – Ist das wirklich nötig?

Kristin Grube begleitet Sportler im Bereich des mentalen Coachings. Sie ist begeisterte Polospielerin und in den Wintermonaten immer wieder in Argentinien anzutreffen.

Für jeden Polospieler geht es darum, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Es gilt, den Swing zu verbessern, bessere Pferde zu spielen, das Handicap zu erhöhen und schließlich neue Sponsoren und Turniere zu gewinnen. Ein weiterer Faktor für bessere Performance, der in Sportarten wie Golf oder Tennis längst zur jahrzehntelangen Routine zählt, ist das Mentaltraining. Bei dem Begriff des mentalen Trainings denken viele Menschen an Führungskräfte eines Blue Chip Unternehmens, nicht aber an einen Sportler. Dabei kann mentales Training viel mehr. Und nahezu jede Sportdisziplin und alle, die Sport treiben, können davon profitieren. Mentales Training gehört seit Mitte der 1980er Jahre dazu – sowohl im Corporate-, als auch im Sportbereich. 

Typische Fragestellungen, von denen Polospieler berichten, sind: 

• Ich bin Trainingsweltmeister, kann aber meine Trainingsperformance im Spiel oft nicht abrufen! Warum ist das so?

• Kurz vor dem Tor versagen mir die Nerven und ich vergebe sicher geglaubte Tore auf den letzten Metern. Was kann ich tun, um mein Können schneller abzurufen, wenn es „drauf ankommt“?

• Mein Performanceportfolio reicht von „Pologott“ zu „kompletter Anfänger“, der keinen einzigen Ball mehr trifft. Wie kann ich mein Spiel beständiger auf demselben, hohen Niveau halten? 

• Im Eifer des Gefechtes verliere ich schonmal die Nerven. Was kann ich tun, damit ich mich besser im Griff habe? 

• Meine Konzentration ist großen Schwankungen unterworfen und kommt und geht während des Spiels. Wie kann ich mich besser konzentrieren?

• Allein der Gedanke an Penalty Shoot-outs verursacht mir schwitzige Hände. Wie kann ich meine Nervosität besser in den Griff bekommen? 


© Privat

Vermutlich kennt jeder Polospieler diese Probleme mehr oder weniger selber aus erster Hand. 

Meist führt körperliches Training, um den Swing oder das reiterlich Können zu verbessern, zu keiner nennenswerten Verbesserung. Warum ist das so? Die Antwort ist oft einfach: Weil es dem Spieler nicht an technischen oder körperlichen Fähigkeiten mangelt, sondern an mentaler Stabilität. 

Mit Hilfe des mentalen Coachings lassen sich diese und viele andere Fragen beantworten. Der Mentalcoach hilft Sportlern, ihre körperlichen und geistigen Potenziale besser auszuschöpfen, um länger im optimalen Performancebereich, englisch „Zone“, zu verbleiben.

In den Sitzungen erarbeiten die Beteiligten beispielsweise persönliche Ziele, analysieren Stressfaktoren oder erkennen hinderliche Glaubenssätze und formulieren diese um. Der Mentalcoach kann helfen Selbstvertrauen aufzubauen, die Konzentration zu stärken und Nervosität abzubauen.

In dieser Ausgabe der Polo+10 wollen wir uns kurz mit der Pre-Game Vorbereitung beschäftigen. Um unsere Fähigkeiten weiterzuentwickeln, ist es wichtig, Ziele zu verfolgen. Aber warum? Weil wir ohne Ziele nicht einschätzen können, wo wir gerade stehen und wo wir überhaupt hin wollen. Ob wir erfolgreich aus einem Turnier kommen, hängt maßgeblich davon ab, wie unser Ziel aussieht. 

Wir benötigen Ziele, um Erfolg und ein Weiterkommen nicht dem Zufall zu überlassen. Ziele wollen bestimmt und verfolgt werden. Dabei sollten diese Ziele immer mal wieder einem Realitätscheck unterworfen, und der Status Quo analysiert werden. 

Allgemein unterscheiden wir fünf Kategorien: kurzfristig, mittel- und langfristig, sehr weit gesteckte Ziele und Traumziele. 

Haben Sie diese Ziele für sich klar abgesteckt? Haben Sie diese verinnerlicht und vielleicht in einer Art Tagebuch aufgeschrieben? Falls nicht, ist heute ein guter Zeitpunkt, um damit zu beginnen. Schreiben Sie alles auf, was Sie vorhaben und unterteilen Sie es in die genannten Bereiche. Achten Sie darauf, Ihre Ziele so konkret wie möglich zu formulieren. 

Darüber hinaus gehört ein Game Plan unbedingt zur Vorbereitung eines jeden Spiels oder Trainings dazu. Haben Sie den für sich und für das Team vor jedem Spiel ausgearbeitet? So banal es klingt, aber wirklich jedes Trainingschukker, sogar jede Stick & Ball Einheit sollte genutzt werden, um ein Ziel zu verfolgen: Was genau wollen Sie trainieren, welchen Schlag, welches Zusammenspiel? 

Wenn Sie sich regelmäßig dabei erwischen, Bälle einfach kreuz und quer über das Feld zu schlagen, dann sind Ihre Ziele nicht gut formuliert. Wenn Sie aus einem Turnier schlichtweg als Sieger hervorgehen wollen, dann sind Ihre Ziele nicht gut formuliert. Oder andersherum: Wenn Sie in ein Turnier gehen mit dem Ziel, einfach nur nicht verlieren zu wollen, dann sind Ihre Ziele nicht gut formuliert. 

Schreiben Sie also auf, was Sie vorhaben und wie Sie das erreichen wollen. Am Ende des Spiels oder der Trainingseinheit können Sie beurteilen, ob Sie Ihr Tagesziel erreicht haben oder eben nicht. Die Nachbereitung eines Spiels bzw. einer Trainingseinheit ist dann das Thema der kommenden Ausgabe. Viel Erfolg bei der Umsetzung! 


© Privat

Kristin Grube

Kristin Grube begleitet Sportler im Bereich des mentalen Coachings. Sie hat in Deutschland und Italien Betriebswirtschaft studiert und spricht neben Deutsch und Englisch, Spanisch und Italienisch. Kristin hat mehr als 20 Jahre im Corporate Business gearbeitet, unter anderem in Dubai und Argentinien. Ihre Coaching-Ausbildung hat sie bei der International Mental Game Coach Association in den USA absolviert. Sie ist begeisterte Polospielerin und in den Wintermonaten immer wieder in Argentinien anzutreffen.

www.polomentalcoach.com

Instagram: 
https://www.instagram.com/polomentalcoaching/

Facebook: 
https://www.facebook.com/PoloMentalCoaching

Twitter: 
https://twitter.com/PoloMentalCoach

Linkedin:
https://www.linkedin.com/in/kristin-grube-coaching/

Facebook
Twitter
Related Topics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

YOU MAY ALSO LIKE

POLO+10 PLAYERS LIST

Nur für Polospieler: die größte Spielerdatenbank der Welt. Jetzt anmelden und Ausschreibungen und Einladungen von Veranstaltern weltweit erhalten!

Anmelden zum POLO+10 Newsletter
Newsletter Anmeldung *(erforderlich)
Consent(erforderlich)

IHR TURNIERMAGAZIN VON POLO+10!

Möchten Sie für Ihr Turnier ein eigenes Turniermagazin?

Dann sprechen Sie uns an! POLO+10 produziert Ihr Turniermagazin.

Bitte schreiben Sie an
hello@poloplus10.com