This Post is available in:

Dieser Post ist verfügbar in:

Zweiter Titel für La Natividad!

© RB Presse

Das perfekte Szenario: 10-10, als die beiden Teams für den letzten Chukker nach einem misslungenen siebten Abschnitt für La Natividad, laut ihrem Kapitän Pablo McDonough, das Cancha betraten. Die Spannung war genau richtig, um ein großartiges Match abzurunden, in dem beide Quartette ein schnelles, flüssiges Polo zeigten. Einmal mehr ein überragender Cambiaso, doch dieses Jahr wird er seiner Legende kein weiteres Kapitel hinzufügen. Kein 16. Titel für La Dolfina und kein 19. Abierto für Cambiaso. Wird er nächstes Jahr seine Bilanz erweitern?

Nach einem schläfrigen Frauenfinale schien das Finale des 130. Argentine Open kurz zu sein, so hoch war die Spielqualität. Mit wenig oder gar keiner Auszeit, wenigen Fouls (nur 4 verwandelte Penaltys), zeigte jeder der acht Protagonisten sein bestes Polo: ein „Partidazo“, wie die Argentinier sagen. Zwei Teams, die eindeutig besser als das andere waren, und am Ende kam alles auf den letzten Abschnitt an, obwohl La Natividad die meiste Zeit geführt hatte. Aber die Chemie zwischen zwei erfahrenen Spielern im Alter von 37 und 41 Jahren, Facundo Pieres (der 13 Mal im Finale gegen Cambiaso gespielt hatte) und Pablo McDonough (der gegen und mit La Dolfina gewonnen hatte) und den zwei Wunderkindern im Alter von 22 und 20 Jahren, Barto und Jeta Castagnola, funktionierte. Pablo (MVP) organisierte das Spiel und die meisten Goals waren das Ergebnis von Teamarbeit, wobei jeder punktete. Zum ersten Mal war es nicht Jeta Castagnola, der alle Goals für La Natividad erzielte: nur 4, aber das hinderte ihn nicht daran, mit 38 Goals Turniertopscorer zu werden, wie er es schon in Hurlingham und Tortugas (insgesamt 94 Goals) getan hatte. Poroto Cambiaso hingegen erzielte den Großteil der Goals für La Dolfina mit 7 von 10, darunter ein 80-Yard-Golazo bei 9-10.

Die Zukunft?

Es gibt keine Hinweise darauf, was als Nächstes für La Dolfina oder die Zusammensetzung von La Natividad 2024 passieren wird. Was wird Cambiaso im Alter von 48 Jahren entscheiden? Wird er dabei bleiben? Wird er Poroto „freigeben“, um sich seinen Cousins anzuschließen? Und wer würde bei La Natividad den Preis zahlen? Pablo McDonough, der Hauptarchitekt des Sieges am Sonntag in Palermo? Es gibt Gerüchte, aber das sind nur Gerüchte, dass Cambiaso die großartige Dolfina von neun Siegen mit Pelon Stirling, Juan Martin Nero und Pablo Mac Donough wieder vereinen könnte, um seine Karriere auf einem Höhepunkt zu beenden. Mit 18 Siegen aus 27 Finals jagt die GOAT immer noch die Rekorde von Juan-Carlos Harriott (20) und Horacio Antonio Heguy (19). Die nächsten Wochen werden spannend.

Frauen-Abierto: zwei Chukkers und dann verlässt das schöne Spiel!

Während einige der Qualifikationsspiele im Women’s Open gutes Spiel und einen klaren Fortschritt im Frauenpolo zeigten, war das Finale keine Schaufenster. Nach zwei vielversprechenden Perioden, insbesondere mit Golazos von Hazel Jackson (El Overo Z7), glich der Rest französischem Autorenkino. Viele Fouls (17 verwandelte Penaltys, darunter 10 für Cande Fernandez von La Dolfina’s 12 Goals – das ist viel) und wenige aufregende Bewegungen. Am meisten werden wir uns an diesem Finale an den Sieg eines 100% nicht-argentinischen Teams mit drei englischen Spielerinnen und einer Amerikanerin, Hope Arellano, erinnern, die während des gesamten Turniers einen großen Eindruck hinterließ. Wird die Universalisierung des Polos Frauen einbeziehen? Hoffen wir nicht: Unter den zehn Teams im Men’s Open gab es nur zwei Ausländer unter den vierzig Spielern, Uruguays Pelon Stirling (La Dolfina) und Südafrikas Nachi Du Plessis (Ellerstina)!

 

THE AWARDS

Gonzalo Heguy Trophy und Tipa y Caña Preis für den besten Spieler im Finale (MVP): Pablo Mac Donough.

Javier Novillo Astrada Award für den Topscorer des Turniers: Camilo Castagnola, 38 Goals.

Rubén Sola Revelation Trophy: Lukin Monteverde (El Overo Z 7).

Juan Carlos Harriott Fair Play Award: Poroto Cambiaso (Spieler mit den wenigsten Fouls).

Lady Susan Townley Cup, bestes Pferd im Finale (BPP): Clone Cuartetera B06, gespielt von Adolfo Cambiaso.

Argentinian Polo Horse Breeders’ Association (AACCP) Preis: für das beste im Zuchtbuch registrierte Pferd: Dolfina Roxy, geritten von Adolfo Cambiaso (h).

Finalistenteams und Fortschritt:

La Natividad: Facundo Pieres 9 (3 Goals), Jeta Castagnola 10 (4, darunter 1 Penalty), Pablo Mac Donough 10 (3) und Barto Castagnola 10 (3). Gesamtpunktzahl: 39.

La Dolfina Saudi: Adolfo Cambiaso 10 (1), David Stirling 10 (1), Poroto Cambiaso 10 (7, darunter Penaltys) und Juan M. Nero 10 (1). Gesamtpunktzahl: 40.

La Natividad: 1-2, 3-2, 4-5, 7-6, 8-7, 10-7, 10-10 und 13-10.

Women’s Open:

El Overo Z7 UAE: Hope Arellano 9 (3 Goals, darunter ein Penal 1), Isabelle Parsons 9 (2, darunter ein Penal 1), Hazel Jackson 9 (4) und Millie Hine 8 (8, darunter 5 Penaltys). Gesamtpunktzahl: 35.

La Dolfina: Mía Cambiaso 8 (1), Milagros Fernández Araujo 8 (1), Nina Clarkin 10 und Candelaria Fernández Araujo 9 (12, darunter 10 Penaltys). Gesamtpunktzahl: 35.

 

THE AWARDS

AAP und Tipa y Caña MVP Award: Millie Hine.

Motorola Award für den Topscorer des Finales: Candelaria Fernández Araujo.

Carolina Herrera Award für die Offenbarungsspielerin des Turniers: Hope Arellano.

Myriam Heguy und Gemeinde Cañuelas Fair Play Award: Nina Clarkin.

AAP und Casa Libertas Award für das beste Pferd des Finales (BPP): Lamore Que Ironía, gespielt von Mía Cambiaso.

AACCP Award für das beste registrierte Spielerprodukt Raza Polo Argentino: Don Ercole Cruz de Malta, gespielt von Hope Arellano.

Duthie & Doille Award für den besten berittenen Spieler des Finales: Hope Arellano.

Text RB Presse, Pascal Renauldon
Fotos: RB Presse, Jan Zavazal

Facebook
Twitter
Related Topics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

YOU MAY ALSO LIKE

POLO+10 PLAYERS LIST

Nur für Polospieler: die größte Spielerdatenbank der Welt. Jetzt anmelden und Ausschreibungen und Einladungen von Veranstaltern weltweit erhalten!

Anmelden zum POLO+10 Newsletter
Newsletter Anmeldung *(erforderlich)

IHR TURNIERMAGAZIN VON POLO+10!

Möchten Sie für Ihr Turnier ein eigenes Turniermagazin?

Dann sprechen Sie uns an! POLO+10 produziert Ihr Turniermagazin.

Bitte schreiben Sie an
hello@poloplus10.com