This Post is available in:

Dieser Post ist verfügbar in:

Interview LIU Shilai, November 2022

LIU Shilai spielt seit mehr als 20 Jahren Polo und hat den Polosport in China maßgeblich entwickelt. © Tang PC, NDH PC, MPC PC, JJ International, private

(Dr. Cinderella von Dungern im Auftrag des POLO+10-Magazins)

POLO+10: Warum und wann haben Sie mit dem Polospiel begonnen?

LIU Shilai: Das ist eine alte Geschichte. In China rief der Botschafter von Jordanien in China, Herr Anmar, an. Er sah, wie ich in einem Reitverein auf meinem Pferd ritt, und lud mich ein, Polo zu spielen. Zu dieser Zeit waren wir in einem Pekinger Reitverein und begannen dann, Arena Polo zu spielen. Zu diesem Zeitpunkt gab es in China noch kein Polopferd. Wir setzten einige gewöhnliche Halbblutpferde, entspricht ungefähr der Hälfte des mongolischen Halbblutpferdes, zu Poloponys ein und trainierten sie mehrere Monate lang. So begann die Geschichte. 

Um 2003, also vor 20 Jahren, ging ich nach Australien, um Polo zu spielen. Danach ging ich nach Argentinien, um Polo zu lernen. Bald darauf gewann ich die 4-hcp-Meisterschaft der US Polo Open. Das Polospielens verfeinerte ich dann mit Turnieren in Windsor und Guards in Großbritannien sowie dem Gstaad Gold Cup (mit 16-hcp) fort.

POLO+10: Wie hat sich der Polosport in der Zeit, in der Sie spielen, entwickelt?

LIU Shilai: Ich kehrte 2009 nach China zurück und gründete den „Tang Polo Club“ in Peking. Davor, das war etwa 2008, wurde in der Nähe von Shanghai ein Polo-Club gegründet, der „Nine Dragons Hill Polo Club“. Er wurde von einem lokalen börsennotierten Unternehmensinvestor namens Qinfu Li gegründet und von GM Steve betrieben. 

Zu diesem Zeitpunkt gab es in Peking jedoch noch kein Polofeld. Deshalb kehrte ich nach Peking zurück und gründete den ersten Club – den „Tang Polo Club“. Der zweite Club in Peking war der “Reignwood Club”. Etwas später entstand ein weiterer Poloclub in Tianjin – der „Metropolitan Polo Club“. Letztes Jahr habe ich eine weitere Clubanlage in Anping (Provinz Hebei) gebaut, weil die Regeln für die Nutzung des Geländes, das der Tang Polo Club ursprünglich in Peking nutzte, von der Regierung geändert wurden. Insgesamt haben wir also derzeit vier Clubs in China. 

Was die Anzahl der Spieler angeht, so waren es anfangs auch nur 4 Polospieler insgesamt. Nachdem wir ein paar Jahre mit dem Botschafter Anmar gespielt hatten, gingen wir nach Argentinien, um Polo besser zu studieren. Zwei von den ursprünglichen Spielern spielen nicht mehr, nur Nan Liu und ich haben bis heute darauf bestanden. Das war der früheste Stand 2003. Bis heute dürfte es in China Dutzende von Polospielern geben. Zu Beginn des Jahres 2008 habe nur ich am Turnier im „Nine Dragons Hills Polo Club“ Shanghai teilgenommen. Ein paar Jahre später konnten wir in unserem „Tang Polo Club“ fünf Teams mit insgesamt 20 Spielern aufstellen, die alle aus China stammten. Das hat sich in den letzten 20 Jahren entwickelt. Heute dürfte die Gesamtzahl der chinesischen Polospieler bei mehr als dreißig oder vierzig liegen, aber das ist nur eine Schätzung. In der Polo Association gibt es etwa 50 Spieler mit Handicap.

POLO+10: Wie ist die Situation jetzt, vor allem wegen der Covid-Beschränkungen?

LIU Shilai: Die Covid-Pandemie hat immer noch Auswirkungen auf uns, weil die Profis aus Argentinien nicht kommen können. Für die Pferde in Shanghai gibt es daher kein gutes Training. Aber für Tang Polo gibt es kein Problem, weil wir unsere eigenen Profis ausgebildet haben, mit einem 2-Tor- und einem 1-hcp-Profi. Außerdem haben wir eigene Tierärzte und Hufschmiedemeister, die wir alle in China über viele Jahre hinweg ausgebildet haben. Daher ist der Tang Polo Club nicht von der Pandemie betroffen und dient auch als Trainingsbasis für die chinesische Polonationalmannschaft. Aber Covid betrifft Shanghai und Tianjin immer noch sehr stark. Wie auch immer, mit dem Wachstum der Wirtschaft wird der Polosport in China in Zukunft immer besser werden.

LIU Shilai und Cinderella von Dungern trafen sich beim letztjährigen Turnier von JJ International, das im Tang Polo Club in Anping stattfand. © Tang PC, NDH PC, MPC PC, JJ International, privat
Facebook
Twitter
Related Topics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

YOU MAY ALSO LIKE

POLO+10 PLAYERS LIST

Nur für Polospieler: die größte Spielerdatenbank der Welt. Jetzt anmelden und Ausschreibungen und Einladungen von Veranstaltern weltweit erhalten!

Anmelden zum POLO+10 Newsletter
Newsletter Anmeldung *(erforderlich)
Consent(erforderlich)

IHR TURNIERMAGAZIN VON POLO+10!

Möchten Sie für Ihr Turnier ein eigenes Turniermagazin?

Dann sprechen Sie uns an! POLO+10 produziert Ihr Turniermagazin.

Bitte schreiben Sie an
hello@poloplus10.com